Projektmanagement: Der Unterschied zwischen Steuern und Führen eines Projekts

Steuerung und Führung eines Projektes sind zwei unterschiedliche Fähigkeiten eines/ einer Projektleiter*in.

Die eine Fähigkeit ist nicht besser als die andere, sondern die Frage ist, welche ist passender für welches Projekt oder für welche Situation.

Bei einem Bauprojekt braucht man einen Menschen, der die Übersicht des ganzen Vorhabens hat und behält. Eine detaillierte und transparente Planung ist die Voraussetzung. Alle Gewerke und Mitarbeiter erhalten durch klare Anweisung, was, wann und wo zu tun und wer von wem abhängig ist. Der/die Projektleiter*in sichert die Qualität der durchgeführten Leistungen. Bei Verzögerungen oder Änderungen gibt es eine klare Entscheidungshierarchie. Der/die Projektleiter*in steuert das Projekt.

Der Charakter und die Anforderungen der Mitarbeiter eines Innovationsprojektes ist anders. Die Führungsfähigkeit eines/einer Projektleiter*in ist wichtig.

Neue bisher unbekannte Lösungen sind meist das Ergebnis vieler vorangehender Niederlagen. Das Vertrauen innerhalb des Teams und zu dem/der Projektleiter*in ist der Schlüssel zum Erfolg. Er/sie hat sich das Ansehen erworben um Rat gebeten zu werden, da er/sie eine Art Erkenntnisknoten im Team bildet. Die unterstützende Fähigkeit Projektmeetings oder auch Konflikte zu moderieren, individuelle Projektteilnehmer*innen zu coachen, um ihre Talente zu entfachen, ist das Haupttätigkeitfeld in dieser Projektumgebung

Fazit:

Sowohl die Fähigkeit ein Projekt zu steuern, als auch zu führen, werden in allen Initiativen benötigt, sei es ein Bau- und auch Innovationsprojekt.

Die Unterscheidung ist wichtig, um bewusst reagieren zu können, was passender für die jeweilige Projektart oder -situation ist: steuern oder führen.

Projektmanagement
Kursangebote

IT-Kurse für 
Projektmanagement

MS Project
Jira
Projektmanagement mit Excel