Versionsunterschiede und Testversion von MS Office

Kurz gesagt: Auch Microsoft fällt es langsam schwer, noch absolute Neuerungen oder Highlights einzubauen, die den Nutzer vom Hocker reißen. Was soll da auch noch groß kommen? Daher sind die Unterschiede meist eher marginaler Natur. Zumindest sind fast sämtliche Grundfunktionen unverändert geblieben. Auch die Anordnung der Menübänder ist bei jeder Version gleich (jedoch sind die Designs etwas unterschiedlich). Und alle Befehle und Funktionen finden sich in der Regel am selben Ort wieder. Die Veränderungen liegen eher in der Optik (z.B. das dunkle Design ab Office 2019) oder in neuen Funktionen, die nicht jeder Nutzer braucht. Daher können auch Webinare mit gemischten Office-Versionen durchgeführt werden. Auf wesentliche Unterschiede wird dann fallweise hingewiesen.

Hier ein Auszug bezüglich der Veränderungen und Verbesserungen

Office 2013 gegenüber 2010

  • Schnellere Installation, kein Neustart mehr erforderlich
  • Touch-Modus für mobile Endgeräte
  • Einbindung von Cloud-Diensten und Web-Anbindung

Weitere Details finden Sie hier (neuer Tab).

Office 2016 gegenüber 2013

  • ClipArt-von Office.com sowie die Bild-Bibliothek wurden entfernt bzw. durch Bing ersetzt
  • Keine Unterstützung mehr von Bildern im EPS-Format
  • Keine Unterstützung mehr des MS Formel-Editors 3.0 in Word
  • Änderung der Designs

Weitere Details finden Sie hier (neuer Tab).

Office 2019 gegenüber 2016

  • Neue Diagrammarten (Trichterdiagramme und 2D-Karten)
  • Neue Excel-Funktionen und Konnektoren
  • Verbesserungen von PowerPivot und PowerQuery
  • Schwarzes Design
  • Text-to-Speech-Funktion
  • Verbesserte Bedienungshilfen

Weitere Details finden Sie hier (neuer Tab).

Office 365 wird zu Microsoft 365

Am 21.04.2020 hat Microsoft den Namen von “Office 365” in “Microsoft 365” geändert. Das betrifft alle Abo-Lizenzen für den privaten Gebrauch wie auch für die “Business”-Reihe. Microsoft hat sich für den neuen Namen entschieden, weil er die Funktionsvielfalt und die Vorteile der Abonnementlösung besser hervorhebt. Microsoft 365 enthält alles, was Sie bereits aus Office 365 kennen, z. B. die vertrauten Office-Anwendungen, intelligente Cloud-Dienste und erweiterte Sicherheit.

Für große Unternehmen: Die Enterprise-Reihe von Office 365 (E1, E3 und E5) gibt es nun in beiden Versionen – einmal mit dem bisherigen Namen “Office 365” sowie “Microsoft 365”. Letztere bietet zusätzlich eine Identitäts- und Zugriffsverwaltung, einen Bedrohungsschutz sowie eine Sicherheitsverwaltung über die Cloud-Apps und -Dienste. Ferner sind noch Windows 10 Enterprise sowie MS Intune enthalten. Eine detaillierte Auflistung der Ausstattungsmerkmale beider Enterprise-Versionen finden Sie hier.

Dann gibt es noch die klassische Einmal-Lizenz (ohne Laufzeit, ohne Abo und damit ohne jegliche Updates), die ihren Namen behalten hat (aktuell: MS Office 2019).

Microsoft 365 entspricht immer der neuesten Office-Version (also derzeit 2019). Wer also Microsoft 365 abonniert, bekommt automatisch immer ein Update auf die neueste Version, sobald eines auf dem Markt erscheint. Ferner unterstützt Office 365 die AutoSpeichern-Funktion, die ein vollautomatisches regelmäßiges Speichern ohne manuelles Zutun ermöglicht. So erleiden Sie selbst bei schweren Systemabstürzen oder Stromausfall keine Datenverluste.

Es gibt zwei Abo-Varianten für den privaten Bereich, die preislich sehr attraktiv sind:

  • Microsoft 365 Single (früher: Office 365 Personal):
    – 69,00 € pro Jahr oder 7,00 € im Monat – inkl. MwSt.
    – für eine Person (wobei die Lizenz auf mehreren Geräten installiert werden darf)
    – Nutzung nur einmal gleichzeitig
    – Inkl. 1 TB OneDrive-Cloudspeicher gesamt.
  • Microsoft 365 Family (früher: Office 365 Home):
    – 99,00 € pro Jahr oder 10,00 € im Monat – inkl. MwSt.
    – für bis zu 6 Personen (wobei die Lizenz auf mehreren Geräten installiert werden darf)
    – erlaubt das Nutzen von Office ebenfalls auf mehreren Geräten, allerdings für bis zu sechs Personen gleichzeitig
    – Inkl. 6 TB OneDrive-Cloudspeicher (1 TB PRO Person)

Auch für Unternehmen bietet Microsoft günstige Abonnements an!

Alle Details finden Sie direkt auf der Produkt-Seite von Microsoft (neuer Tab).

  • Microsoft bietet zu den Versionen Microsoft 365 Single, Family und der Business-Reihe eine einmonatige Testzeit an. Es fallen somit keine Kosten an, wenn das ABO rechtzeitig gekündigt wird.
  • Viele Online-Shops bieten Microsoft 365 Jahresabos in der Regel zu wesentlich günstigeren Konditionen an. Eine Probezeit entfällt allerdings.

Wenn Sie unsicher sind, welche Version für Sie geeignet ist oder technische Fragen haben, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gern und unentgeltlich weiter.

Zurück

 


Stand aller hier genannten Leistungsmerkmale und Preise: 21.04.2020

Nach oben scrollen