Kompakt-Webinare – das Konzept

Im Gegensatz zu den klassischen Präsenz-Seminaren, die über mindestens einen Tag gehen (oft sogar über mehrere Tage) begrenzen wir unsere Webinare auf maximal einen halben Tag.

Von den Kompaktkursen profitieren vor allem die Nutzer*innen, die den Umgang mit dem jeweiligen Anwendungsprogramm per „Learning by doing“ gelernt haben oder deren letzte Schulung schon lange zurückliegt. Jedoch sind diese Kurse gleichermaßen für Neueinsteiger gut geeignet.

Unsere kompakten Webinare sind äußerst praxisorientiert. Den Lernenden werden über die Grundfunktionen eines Programms hinaus Wege gezeigt, weitergehende Funktionen und Befehle eigenständig zu entdecken und auszuprobieren.

Das unser Konzept funktioniert, können wir mit der Tatsache unterstreichen, dass unser Service der kostenlosen Nachbetreuung nur selten beansprucht wird.

Sie haben Skepsis? Das verstehen wir. Deshalb bieten wir Ihnen an, dass Ihnen der Kurs bei berechtigter Unzufriedenheit nicht berechnet wird.

Nutzen Sie in unseren Kompaktkursen diese Vorteile:

Kurze Dauer

Sie lernen das Wesentliche in einer überschaubaren Zeit. Mit vier Stunden inkl. Übungen und Pausen ist die Grenze der Lernfähigkeit in der Regel erreicht und die vermittelten Themen bleiben besser im Gedächtnis haften, dann auch sofort angewendet werden können.

Sofortige Anwendung

Sie haben am gleichen Tag noch die Möglichkeit, das Erlernte sofort umzusetzen - und damit das Langzeitgedächtnis zu aktivieren. Die Übungsdokumente sind auch nach dem Kurs anwendbar und unterstützt Sie beim Einüben des Lernstoffes.

Lernpausen

Ein Fortsetzungswebinar (i. d. R. sind dies Aufbaukurse oder Einzelthemen), die mindestens einige Tage später absolviert werden sollten, sind lerneffizienter, weil Sie den neuen Stoff mit dem zuvor Erlernten wesentlich besser verknüpfen können.